Dein Sommer - Schritt für Schritt.

Bewerbungsablauf

Schritt 1 - Profil erstellen

Der erste Schritt ist der Klick auf den "Anmelden"-Button. Dann kannst du dein Online-Bewerbungsprofil erstellen

Das Ausfüllen ist echt einfach und selbsterklärend. Deine Angaben kannst du jederzeit zwischenspeichern, ergänzen oder wieder entfernen.

Wenn du einer unserer "Summercamp Returner" bist, logge dich einfach ein und reaktiviere dein Profil.

Schritt 2 - Summercamp Check

Nachdem du dein Online-Profil erstellt hast, melden wir uns bei dir um einen Termin für ein erstes Gespräch zu vereinbaren, um alle deine Fragen zum Summercamp Programm zu beantworten. Hierbei bekommst du hilfreiche Tipps, um deine Bewerbung zu optimieren. Du kannst auch schon hier einen Termin für unser Gespräch auswählen.

Anhand deiner Angaben legen wir gemeinsam mit dir nun deine drei Top-Skills (sportliche und/oder kreative Fähigkeiten) fest, die dir am meisten Spaß machen und die bei den Sommercamps in den USA besonders beliebt sind.

Schritt 3 - Interview

Der nächste Schritt ist nun ein ausführlicher Skype-Video-Call mit einem unserer Interviewer, die bereits an unserer Summercamp Programm teilgenommen haben.

Neben deiner Motivation und deiner Erfahrung im Umgang mit Kindern, interessiert uns vor allem welche Erfahrungen du in den Sportarten bzw. kreativen Tätigkeiten gesammelt hast, die du als deine 3 Top-Skills angegeben hast.

Während des ca. 30-minütigen Interviews, was auf Englisch durchgeführt wird, schaeun wir ob du alle wichtigen Skills für deine Aufnahmen ins Camp Leaders Summercamp Programm mitbringst.

Schritt 4 -Bewerbung vervollständigen

Vervollständige nun dein Online-Profil! Dann haben über 500 Summercamps aus allen Regionen der USA Zugriff auf deine Bewerbung!

Lade nun alle geforderten Bewerbungsunterlagen und ein kurzes Intro-Video über dich (ca. 2 Minuten) hoch.

Schritt 5 - Platzierung

Jedes Jahr können wir über 90% unserer Bewerber in ein Summercamp vermitteln. Deine Platzierungschancen stehen also sehr gut!

Eine Platzierung kann sehr schnell gehen oder auch (abhängig von deinen Skills, deinem Ausreisedatum sowie den individuellen Planungen der Summercamps) mehrere Wochen dauern. Die überwiegende Mehrzahl aller Platzierungen findet zwischen Februar und Mai statt.

Schritt 6 - Visum & Preparation Day

Um in den USA als Camp Counselor arbeiten zu können, benötigst du das J-1 Cultural Exchange Visum. Mit diesem Visum kannst du während des Sommers in einem Summercamp in den USA arbeiten und nach Beendigung deiner Tätigkeit noch bis zu 30 Tage die USA bereisen.

Bevor es für dich in die USA geht, bereiten wir dich an einem unserer Vorbereitungsseminare ("Preparation Days") auf die Zeit in Amerika vor. Diese sind immer eine lustige und stimmungsvolle Angelegenheit, bei denen du nicht nur andere Teilnehmer kennenlernst, sondern auch letzte Fragen klären kannst.

Schritt 7 - Abflug in die Staaten

Du hast dein Visum und deinen Job im Camp!

Dann kann es losgehen und deinem Sommer voller unvergesslicher Momente steht nichts mehr im Wege.

Bereit loszulegen?

Häufig gestellte Fragen

Kann ich auch erst nach dem 18.Juni anfangen?

Wenn du erst nach dem 18. Juni in die USA ausreisen kannst, ist eine Programmteilnahme leider nicht möglich. Viele Camps fangen bereits vor dem 18.Juni an und erwarten ihre Camp Counselor entsprechend früher zum „Staff-Training“.

Kann ich auch weniger als 9 Wochen in einem Camp arbeiten?

Die Summercamp Programme erstrecken sich über mindestens 9 Wochen, da die Camps den gesamten Zeitraum der US- Sommerferien über offen sind (was in vielen Fällen sogar bis zu 3 Monate sein können). Da es für die Camps und vor allem deren Teilnehmer wichtig ist, ein konstantes Betreuerteam zu haben, stellen die Camp Direktoren keine Betreuer ein, die weniger als 9 Wochen verfügbar sind

Bis wann kann ich mich bewerben?

Generell gilt: Je früher du dich bewirbst, desto mehr freie Stellen sind noch verfügbar; entsprechend sind auch deine Chancen auf Platzierung bei einer frühen Bewerbung viel besser. Wir empfehlen dir, dich bereits zwischen Oktober und Dezember 2018 zu bewerben. Bewerbungsschluss ist Anfang April 2019.

Wie sicher bekomme ich einen Platz im Summer Camp?

Für Bewerber, die wir ins Programm aufnehmen, liegt unsere Platzierungsquote bei über 90%. Die Entscheidung darüber, ob du als Jugendbetreuer in einem Summercamp in den USA arbeiten kannst, treffen natürlich die jeweiligen Camp-Direktoren. Aber je früher du ausreisen kannst und je besser deine Fähigkeiten in einer Camp-typischen Sportart sind, desto höher sind deine Chancen auf eine Platzierung. Daher ist es wichtig, dass du dich bei deiner Online-Bewerbung gut präsentierst und deine Skills ausführlich beschreibst.

Wie schnell bekomme ich einen Platz in einem Summer Camp?

Eine Platzierung erfolgt in der Regel zwischen Februar und Mai. Dies gilt auch für Bewerber, die sich recht frühzeitig bewerben. Geduld ist also gefragt!

Prinzipiell gilt: Je besser du dich bei deiner Online-Bewerbung präsentierst und je besser deine Skills sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du recht früh platziert wirst.

Wie gut müssen meine englischen Sprachkenntnisse sein?

Wir erwarten kein perfektes Englisch von dir; gutes Schulenglisch reicht in der Regel aus, um in das Camp Leaders Programm aufgenommen zu werden. Es ist sehr wichtig, dass du dich im Summercamp in den USA mit den Mitarbeitern und natürlich vor allem mit den Kindern gut auf Englisch verständigen kannst. Wir testen deine sprachlichen Fähigkeiten im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Brauche ich für meine Sportarten einen Trainerschein?

Für viele Camps ist deine gesammelte Erfahrung in einer Sportart entscheidend. Große Chancen auf eine Platzierung hast du, wenn du gute bis sehr gute Fähigkeiten in einer Sportart hast und darüber hinaus bereits erste Erfahrungen als Trainer bzw. Coach gesammelt hast. Ein Trainerschein ist nicht erforderlich.

Kann ich mich zusammen mit einem Freund/einer Freundin bewerben?

Da die Camp Direktoren immer auf Basis der individuellen Fähigkeiten der einzelnen Bewerber eine Entscheidung über eine Jobzusage treffen, haben wir auf eine gemeisame Platzierung keinen Einfluß. Dennoch könnt ihr es probieren und es dann der Auswahl der Camp-Direktoren überlassen.

Wo in den USA werde ich arbeiten?

Wir arbeiten mit Summercamps aus allen Regionen der USA zusammen. Von Chicago über Texas bis Kalifornien. Die meisten Camps (ca. 80%) befinden sich jedoch im Nordosten des Landes, vor allem in New York State **und den Neuengland-Staaten**. Eines haben sie dabei fast alle gemeinsam: Sie sind meist wunderschön inmitten der Natur gelegen; an kleinen Seen, in Bergregionen oder auch in berühmten Nationalparks - also fernab großer Städte. Auch wenn persönliche Präferenze nicht berücksichtigt werden können, es wird dir dort bestimmt gefallen.

Wann genau fängt mein Job im Summer Camp an?

Wann deine Arbeit im Summercamp in den USA beginnt, hängt letztendlich davon ab, in welchem Bundesland dein Camp ist. Im Nordosten beginnen die Sommerferien schon im Mai und somit fangen auch die Camps mit ihrer Arbeit relativ früh an, während in anderen Regionen die Sommerferien erst Mitte Juni beginnen und daher auch die Camps etwas später anfangen.

Woher kommen die andern Betreuer?

Summercamps sind bei Amerikanern sehr beliebt und haben eine lange Tradition. Demzufolge kommen die meisten Camp Counselor (Betreuer) und Kinder aus den USA. Ca. 10-20% kommen aus dem Ausland; vor allem aus Australien, Europa und Südamerika.

Wie und wo werde ich in den Camps wohnen?

Traditionell wohnst du in sogenannten "Cabins"; das sind gemütliche und zumeist gut ausgestattete kleine Holzhütten. In der Regel wohnst du zusammen mit 5-6 Kindern die du betreust in einer Cabin oder mit 10-12 Kids und einem weiteren Betreuer.

Wievele Teilnehmer aus Deutschland arbeiten in einem Camp?

In der Regel arbeiten 1-2 deutsche Camp Counselor in einem Summercamp. Es kann also sehr gut möglich sein, dass du der einzige deutschsprachige Betreuer in deinem Camp bist. Dies hat den Vorteil, dass du dazu 'gezwungen' bist, in jeder Situation Englisch zu sprechen und somit deine Sprachkenntnisse erheblich zu verbessern.

Wie werde ich im Camp bezahlt?

Wie du deinen Lohn erhältst - das entscheidet jedes Camp individuell. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • dir wird einmalig ein "Paycheck" ausgestellt, welchen du bei einer Bank vor Ort in Bargeld eintauschen kannst
  • du wirst mit Bargeld bezahlt
  • dein Camp nutze den Onlinezahlungsanbieter "Payoneer", um dir dort Geld zu überweisen
  • dein Camp bittet dich ein amerikanisches Konto zu eröffnen, um dein Geld dorthin zu überweisen
Welche Zahlungsmittel kann ich in den USA nutzen?

Die meisten europäischen Giro-Karten funktionieren in den USA, mit unterschiedlichen Gebühren. Am besten du checkst bei deiner eigenen Bank wie die Konditionen ist. Meistens ist das Abheben mit einer Kreditkarte kostengünstiger und du kanns diese besser für online Zahlungen und Buchungen verwenden, wenn du auf Reisen bist.

Wieviel Taschengeld soll ich mitnehmen?

Wir empfehlen dir für den Anfang $200 mit ins Camp zu nehmen, wenn du die zusätzliche Möglichkeiten hast während deiner Zeit im Camp Geld abzuheben. Solltest du diese Möglichkeit nicht haben und du möchtest nicht zu viel Bargeld mitnehmen, kannst du auch auf Traveller Checks zurückgreifen.

Brauche ich ein Visum für die USA?

Ja, um in einem Summercamp zu arbeiten, musst du das sogenannte J-1 Visum in der Kategorie "Camp Counselor" beantragen. Mit dem J-1 Visum erhältst du die Arbeitserlaubnis für deine Tätigkeit im Camp und hast im Anschluss noch 30 Tage Zeit, das Land zu bereisen. Ausführliche Informationen zur Beantragung des Visums erhältst du von uns nach deiner Platzierung in ein Summercamp.

Wie beantrage ich das Visum?

Die Beantragung des Visums musst du persönlich vornehmen. Dies bedeutet für dich, dass du nach deiner Platzierung in einem Camp (und nachdem du die erforderlichen Unterlagen von uns erhalten hast) über die Homepage der US-Botschaft in Deutschland, Österreich oder der Schweiz einen Termin beim US-Konsulat machen musst und dort persönlich erscheinen musst. Als deutscher Staatsbürger kannst du hierbei zwischen den US-Konsulaten in Frankfurt, Berlin oder München wählen. Wenn du aus der Schweiz kommst, musst du für die Visumsbeantragung nach Bern fahren und alle Österreicher müssen ihren Visumstermin in Wien wahrnehmen.

Muss ich für ein Studium eingeschrieben sein?

Nein, um als Camp Counselor in den USA arbeiten zu können, musst du kein eingeschriebener Student sein. Dies ist zwar bei anderen Visa-Kategorien des J-1 Visums eine zwingende Voraussetzung (wie z.B. "Internship/Trainee" oder "Summer Work & Travel"), aber nicht in der Kategorie "Camp Counselor".

"Bereit mit deiner Bewerbung durchzustarten?"